Kennzahl: 2020-101

Freies Ensemblemusizieren - Ideen und Anregungen zum Freien Musizieren (LMS Imst)

18. Jän 2020
09:00 - 17:30
Landesmusikschule Imst
TeilnehmerInnen: maximal 32
Zielgruppe: Musikschullehrende

Beschreibung:

Die ReferentInnen eröffnen über vier unterschiedliche musikalische Zugangsmöglichkeiten Wege zu freiem Ensemblemusizieren (mit und ohne strukturellen Vorgaben, mit graphischen Partituren, Analogien aus dem Alltag, Texten, Körperklängen u.Ä.). Damit bieten sie Anregungen zum individuellen Weiterspinnen an, die im Musikschulunterricht an jedem Instrument bzw. mit der Stimme von Beginn an eingesetzt werden können um junge und/oder ältere Ohren zu öffnen und Musik neu ereb- und erfahrbar zu machen. Die TeilnehmerInnen und Teilnehmer sind ausdrücklich eingeladen, eigene Erfahrungen mit freim Musizieren im Ensemble einzubringen. Das Fach Freies Ensemblemusizieren wird in Zukunft am TLK angeboten und wir denken daran, es in Folge auch an den Musikschulen des Landes einzuführen.

Die ReferentInnen:

Johanna Dumfart stammt aus einer Musikantenfamilie im Mühlviertel (OÖ). Von klein auf singt und musiziert sie im volksmusikalischen Bereich, gibt Volkslied- und Jodlerkurse, organisiert und leitet Volksmusikseminare im Alpenraum und ist auch vielfach als Referentin tätig.

2012 Abschluss ihres Studiums an der Universität Mozarteum Salzburg in den Fächern Steir. Harmonika, Hackbrett und Gesang.

Seit 2018 ist sie Professorin für Steir. Harmonika am TLK.

 

Siggi Haider ist Musiker und Fachbereichsleiter für Elementare Musik- und Bewegungspäda-gogik am TLK.

Seit 1986 ist er auch als Referent in der Lehrerfortbildung und bei Orff-Kursen in Österreich und im süddeutschen Sprachraum tätig.

Zum Workshop:

Impuls bzw. Anregung zum Freien Ensemblemusizieren ist die Bewegung, z.B. als Thema:

„Vom BEWEGUNGSSPIEL zum ENSEMBLESPIEL“

 

Mag. Klaus Niederstätter studierte Schulmusik und Instrumentalmusikpädagogik an der Universität Mozarteum in Innsbruck (Klavier und Gitarre) und Orchesterdirigieren am Tiroler Landeskonservatorium

Er ist Professor für Klavier (Pflichtfach, Ergänzungsfach) am TLK und unterrichtet auch an der LMS Schwaz, außerdem Dozent und Koordinator bei KLANGSPUREN LAUTSTARK und

Referent zum Thema "Freies Musizieren an mehreren Klavieren“

Zum Workshop: „Wie kreativ kann eine Tonleiter sein?“

 

Harald Pröckl, geboren 1963 in Heidelberg, Akkordeonstudium in Trossingen, Kurse bei Ivan Koval und Stefan Hussong (Akkordeon), Christian Muthspiel, Vinko Globokar und Michael Riessler (Improvisation), seit 1990 Professor am TLK und Lehrer im Tiroler Musikschulwerk, seit 2007 Leiter des TENM.

 

Organisation: Institutsleiterin Mag. Gabriele Enser, Tel.: 0512 508 6842, Mail: institut-precollege@tsn.at

Pdf/Download